Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zirkuläre Wertschöpfung in NRW – Stand und Vernetzungspotenziale der Forschung

Forschungsworkshop im Rahmen des Projekts Prosperkolleg

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung haben wir uns agil dazu entschieden, unsere Veranstaltung in die virtuellen Räume zu verlegen. Wir hätten Sie gerne persönlich getroffen, möchten das Risiko aber so gering wie möglich halten. Nun freuen wir uns sehr darauf, mit Ihnen das Format virtuell durchzuführen, um so auch für neue unbekannte Situationen wie dieser Lösungen bieten zu können. Wenn Sie sich angemeldet haben, erhalten Sie sehr zeitnah per Email alle Informationen, die Sie benötigen, um an dem Workshop per Adobe Connect teilnehmen zu können. Sie können sich weiterhin für die Veranstaltung anmelden. 

 

Zusammen mit Ihnen wollen wir interaktiv die Chancen zirkulärer Wertschöpfung in den Stoffstromketten Nordrhein-Westfalens diskutieren.

Ziele und Fragestellungen

Der Forschungsworkshop bildet den Auftakt zur stärkeren Vernetzung der Forschung zur zirkulären Wertschöpfung in NRW. Er findet im Rahmen des interdisziplinären Projekts „Prosperkolleg – Transformationsforschung zur zirkulären Wertschöpfung“ statt, das vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir mit Ihnen über Erkenntnisse aus aktuellen Forschungsprojekten ins Gespräch kommen, Perspektiven für Forschungskooperationen entwickeln und den Grundstein für ein NRWForschungsnetzwerk zur zirkulären Wertschöpfung legen.

 

 

Programm

 

Programm (vorläufig, Stand 07.02.2020)

10:00 Begrüßungscafé mit Snacks
10:30 Begrüßung & Tagesablauf (Projektleitung HRW)
   
10:45 Kennenlernen der Teilnehmer*innen
 
11:15 Aktuelle Forschung zur Zirkulären Wertschöpfung in NRW (Vorträge & Diskussion)
11:15 Designforschung und zirkuläre Wertschöpfung
(Jörg Gätjens, Studio Jörg Gätjens/ ecosign | Akademie für Gestaltung Köln)
11:45 Steigerung der Ressourceneffizienz durch die Nutzung von Abfällen aus industriellen Produktionsprozessen
(Domink Ebert, Uni Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Metallurgie der Eisen- und Stahlerzeugung)
12:15 Mittagspause
13:00 Metalle und Kreisläufe – ist das möglich?
(Christoph Tochtrop, Folkwang Universität der Künste & Manuel Bickel, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie)
13:30 Das Prosperkolleg „Circular Digital Economy Lab“ – ein inter- und transdisziplinärer Forschungsansatz
(Prof. Saulo Seabra, Prof. Uwe Handmann & Prof. Wolfgang Irrek, Hochschule Ruhr West/Prosperkolleg)
14:00 Kaffeepause
14:30 Forschungslücken und -Perspektiven zur Zirkulären Wertschöpfung in NRW
14:30 Impuls: Die Förderlandschaft zur zirkulären Wertschöpfung
(Dr. Jean-François Renault, Projektträger Jülich Nachhaltigkeit, Koordinator Kompetenzfeld Zirkuläre Wirtschaft (KO-ZIWIT))
15:00 Workshop: Was wir schon wissen und was wir wissen sollten
16:30 Abschlussdiskussion/Plenumsworkshop: Roadmap und Vernetzung der Forschung zur Zirkulären Wertschöpfung in NRW
  Ende & offener Ausklang der Veranstaltung

 

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Details

Datum:
10. März
Zeit:
10:00 - 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Prosperkolleg
Telefon:
02366109834
E-Mail:
prosperkolleg@emscher-lippe.de
Website:
www.prosperkolleg.de

Anmeldeformular

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Veranstaltungsort

Hochschule Ruhr West, Lützowstr. 5, 46236 Bottrop
Lützowstraße 5
46236 Bottrop, NRW Deutschland
+ Google Karte