Siedlung in Oer-Erkenschwick. Foto: ICM.

Starke Quartiere – starke Menschen

Regionalagentur Emscher-Lippe steht für weitere Informationen und Beratungen zur Verfügung

HERTEN. „Starke Quartiere – starke Menschen“ ist ein im Jahre 2015 gestarteter Aufruf des Landes NRW zur präventiven Stadtentwicklung. Förderungen können aus den europäischen Strukturfonds EFRE, ESF und ELER erfolgen. Weiterhin besteht für alle Kommunen in NRW die Möglichkeit, Integrierte Handlungskonzepte für besonders benachteiligte Quartiere zu entwickeln.

Mit der Umsetzung dieses Aufrufs tragen alle Strukturfonds einen Beitrag zur Präventionsstrategie der Landesregierung bei. Soziale, wirtschaftliche und städtebauliche Maßnahmen werden gebündelt. Ziel ist es durch ein abgestimmtes ressortübergreifendes Handeln den städtebaulichen, ökologischen, sozialen, demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen in benachteiligten Stadtteilen zu begegnen.

Für weitere Informationen und Beratungen zu dem Aufruf steht die Regionalagentur zur Verfügung. Auskünfte können Frau Petra Giesler (02366 1098-17) und Herr Martin Peetzen (02366 1098-20) geben.