Prosperkolleg

Zirkuläre Wertschöpfung.

Roh- und Werkstoffe sind endlich. Zirkuläre statt lineare Wirtschaftsmodelle schonen nicht nur Klima und Ressourcen, sondern schaffen neue Arbeitsplätze und ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum. Den Wandel hin zu einem neuen Denken in Kreisen begleitet das Prosperkolleg in der Emscher-Lippe Region zusammen mit Start-Ups, mittelständischen Unternehmen und Hidden Champions. Gestalten Sie mit uns, die Art und Weise zu wirtschaften, neu.

Synergieeffekte zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen

Das auf drei Jahre angelegte Projekt möchte mit den Projektpartnern WiN Emscher-Lippe GmbH, der Hochschule Ruhr West, der Effizienzagentur NRW, der Stadt Bottrop und dem Prosperkolleg e.V. Unternehmen für die Chancen der zirkulären Wertschöpfung sensibilisieren und innovative Netzwerke initiieren. Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalens werden die Partner den Weg für neuartige Geschäftsmodelle und Produktentwicklungen ebnen.

Nachhaltiges Potential erkennen und nutzen
Nachhaltige und innovative Ansätze, auch an der Schnittstelle zwischen Ressourcenschonung und Digitalisierung, werden dabei von der Hochschule Ruhr West wissenschaftliche begleitet und von der WiN Emscher-Lippe GmbH und anderen Projektpartnern an Unternehmen weitergegeben. Ziel ist es, Wertschöpfungsketten sowohl in der Region und als auch darüber hinaus in geschlossene wirtschaftliche Kreisläufe zu verwandeln. So wird die Emscher-Lippe Region zu einem Vorreiter der zirkulären Wertschöpfung.

Projektteam
Dr. Klaus Rammert-Bentlage
Andreas Bracht

Kontakt

www.prosperkolleg.de 

Telefon: +49 2366 1098-34

Mail: prosperkolleg@emscher-lippe.de

Unsere Veranstaltungen
Kick-Off

 

Eco-Design

 

Impulskreis

 

Wissenschaft
Projektinformationen

Laufzeit: Juni 2019 – Mai 2022

Projektpartner: 

WiN Emscher-Lippe GmbH

 

 

 

Logo Hochschule Ruhr West

Logo Effizienzagentur NRW

Logo der Stadt Bottrop

Das Projekt wird gefördert durch:

Logo Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen