Beratung zum Breitbandausbau

Angebot für Unternehmen, Bürger, Netzbetreiber und Kommunen

Die Verbesserung der Breitbandsituation ist für Unternehmen, Bürger, Netzbetreiber und Kommunen im Kreis Recklinghausen, in Bottrop und Gelsenkrichen ein wichtiges Thema. Die Breitbandkoordination Emscher-Lippe berät diese Gruppen bei Bedarf, zeigt Lösungsmöglichkeiten auf und gibt Unterstützung auf dem Weg hin zum schnellen Internet. 

Wir klären typische Fragestellungen:

Für Unternehmen und Gewerbetreibende
  • Welchen Bedarf an Bandbreite habe ich jetzt und zukünftig?
  • Wie ist der Stand des Breitbandausbaus in meinem Gewerbegebiet / an meiner Adresse?
  • Welche Netzbetreiber bieten einen Glasfaseranschluss?
  • Welche Fördermöglichkeiten bestehen?
  • Liegt meine Adresse im Gebiet des geförderten Ausbaus über den Kreis Recklinghausen?
  • Wie können Interessen mit benachbarten Unternehmen gebündelt werden, um so zu besseren Anschlusskonditionen zu kommen?
Für Bürgerinitiativen, Bürgerinnen und Bürger
  • Welchen Möglichkeiten bieten die verschiedenen Übertragungstechniken?
  • Wie ist der Stand des Breitbandausbaus in meiner Stadt?
  • Wann erhält meine Adresse einen Breitbandanschluss?
  • Liegt meine Adresse im Gebiet des geförderten Ausbaus über den Kreis Recklinghausen?
  • Welche Alternativen habe ich?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
  • Welche Best Practices gibt es?
  • Wie kann ich eine Bürgerinitiative für schnelleres Internet aufbauen?
Für Netzbetreiber
  • Welche Potenzialgebiete für den Breitbandausbau gibt es in der Emscher-Lippe-Region?
  • Wo findet ein geförderter Ausbau statt?
  • Können vorhandene Infrastrukturen genutzt werden?
  • Wie finde ich den richtigen Ansprechpartner vor Ort, u.a. kommunale Breitbandbeauftragte und Mitarbeiter im Bereich Tiefbau?
Für Städte und Gemeinden
  • Wie sieht die aktuelle Breitbandversorgung in der Kommune aus, insb. von Gewerbegebieten und Schulen?
  • Welche Telekommunikationsunternehmen sind an Ausbauvorhaben in der Region interessiert? Wie können mögliche Kooperationen ausgestaltet werden?
  • Welche Fördermöglichkeiten hat die Kommune? Wie kann eine Kommune erfolgreich Fördermittel beantragen?
  • Welche innovativen Verlegeverfahren gibt es und wie können sie angewendet werden?
  • Welche kommunalen Baumaßnahmen eignen sich für eine Leerrohrverlegung und wie erfolgt die Vermarktung?
  • Welche technischen Veränderungen der Übertragungstechniken sind zu erwarten? Was bedeutet das für die Breitbandversorgung in der Kommunen (z.B. DOCSIS, 5G, etc.)?
Kontakt

Haben Sie Fragen zum Breitbandausbau? Hier finden Sie unsere zentralen Kontaktdaten.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!


Telefon: 02366 / 583 875-0


E-Mail: emscher-lippe@breitbandkoordination.de

Ansprechpartner


Jonas Kochinke

Jan Schrader

Martin Eckl
– bis November 2019
in Elternzeit –