Koreanische Delegation im Anwenderzentrum h2Herten. Foto: WiN Emscher-Lippe GmbH

Koreanische Delegation zu Gast bei ChemSite

Besuch des Chemieparks Marl rundete das Gespräch ab

HERTEN. Organisiert von der KTR Europe (koreanische Wirtschaftsentwicklungsagentur) informierte sich am 4. April eine hochrangige Delegation vom Handelsministerium in Südkorea über den Chemiestandort Emscher-Lippe und die ChemSite als Modell für einen koreanischen Chemieverbund.

WiN-Mitarbeiter Dr. Klaus Rammert-Bentlage erläuterte der Delegation im Anwenderzentrum H2Herten die Bedeutung regionaler Zusammenarbeit für den Erfolg eines Chemieclusters. Mit dem Besuch der Koreaner wurde die erfolgreiche Reihe des internationalen Austauschs fortgesetzt. Ende April wird eine russische Delegation in der Emscher-Lippe-Region erwartet. Ein Besuch des Chemieparks Marl rundete das Gespräch ab.

 

Weitere Informationen zu ChemSite finden Sie hier.