Marktstand der Produktionsschule Recklinghausen. Foto: RA EL.

Junge Erwachsene sammeln Erfahrungen in der Arbeitswelt

Produktionsschulen.NRW präsentieren sich am Tag der offenen Tür im Bildungszentrum des Handels e.V.

RECKLINGHAUSEN. Am Samstag feierte das Bildungszentrum des Handels e.V. (BZdH) in Recklinghausen das zehnjährige Bestehen ihres Hauptgebäudes am Wickingplatz und lud zum Tag der offenen Tür ein. Das Bildungszentrum präsentierte dort unter anderem zwei der insgesamt neun Produktionsschulen in der Emscher-Lippe-Region.

In Produktionsschulen arbeiten junge Erwachsene, deren Stärken im manuellen Tun liegen, ein Jahr lang praxisnah unter realistischen Arbeitsbedingungen. Das BZdH unterhält eine Produktionsschule in Marl-Hamm und eine in Recklinghausen. Die Jugendlichen sammeln Erfahrungen in den Bereichen Küche / Hauswirtschaft, im Garten- und Landschaftsbau sowie im Verkauf. Zu besonderen Gelegenheiten werden die selbst hergestellten Produkte (Marmeladen, Öle, Lippenbalsame, Blumengebinde, Gestecke, etc.) auch verkauft.

Außer den beiden oben genannten Angeboten gibt es in der Emscher-Lippe-Region in Bottrop, Datteln, Dorsten, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herten weitere Produktionsschulen. Diese werden von örtlichen Qualifizierungsträgern betrieben. Sie werden durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie durch die Agenturen für Arbeit und die jeweiligen Jobcenter finanziert.

Weitere Infomationen zu den Produktionsschulen.NRW: Homepage