Durch Weiterbildung in den neuen Job – Erste digitale Weiterbildungsmesse für das ganze Ruhrgebiet

Sei es in Gelsenkirchen, Essen oder in Dortmund, in kaum einer Stadt oder Region in Deutschland spielt der Wandel und die Veränderung in Wirtschaft und am Arbeitsmarkt eine vergleichbare Rolle wie in den Städten des Ruhrgebiets. Viele Chancen für die Menschen und Unternehmen im Revier entstehen so, doch auch viele Herausforderungen. So wird zum Beispiel berufliche Weiterbildung nicht nur für Jobsuchende, sondern auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wie auch für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber immer wichtiger. Am 29. Oktober bieten mit der Weiterbildungsmesse Ruhr die Agentur für Arbeit Gelsenkirchen gemeinsam mit allen Agenturen und Jobcenter des Ruhrgebiets sowie allen Bildungsanbietern der Region die erste digitale, das ganze Ruhrgebiet umfassende Messe zu den Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten im Revier an.

Damit schließt die 1. Digitale Weiterbildungsmesse Ruhr eine Lücke, die durch die Corona-Virus-Epidemie entstanden ist: Ohne Veranstaltungen mit persönlichen Gesprächen ist es schwieriger geworden, sich umfassend über Weiterbildungs- und Coachingangebote zu informieren. Auf der Internetseite www.webmessen.de/weiterbildungsmesse-ruhr präsentieren am Donnerstag, 29. Oktober ab 9.00 Uhr über 100 Anbieter von Weiterbildungen ihre Kurse und Lehrgänge im Ruhrgebiet. Besucherinnen und Besucher der digitalen Messen können sich live im Videochat über Angebote zur beruflichen Bildung informieren oder gleich beraten lassen, wenn sie zum Beispiel schon eine Weiterbildung oder Umschulung für sich fest ins Auge gefasst haben. Das Angebot besteht auch für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die sich etwa zu passgenauen Fortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im eigenen Betrieb oder Fördermöglichkeiten für Beschäftigte informieren wollen.

„In diesem Jahr können Corona bedingt die Weiterbildungsmessen leider nicht wie gewohnt stattfinden“, sagt Valeska Hurraß, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Gelsenkirchen.Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir mit der 1. Digitalen Weiterbildungsmesse Ruhr nicht nur ein gutes Ersatzformat schaffen konnten, sondern mit allen Arbeitsagenturen, Jobcentern und Anbietern beruflicher Bildung des Ruhrgebiets erstmals den Menschen und Unternehmen im Revier ein gemeinsames Angebot machen können, die Herausforderung des Wandels in der Arbeitswelt anzugehen. Das ist wichtig, den Weiterbildung ist eine gute Investition in die eigene Zukunft und sichert den Bedarf an Fachkräften und qualifiziertem Personal in jeder Stadt unserer Region.

Die 1. Digitale Weiterbildungsmesse Ruhr wurde initiiert durch sechs Weiterbildungsnetzwerke des Ruhrgebiets, deren Angebot sich auch an Arbeit suchende Menschen richtet:

Wir haben im Ruhrgebiet in den vergangenen Jahren großartige Vernetzung von Akteuren beruflicher Weiterbildung entwickelt. Denn Weiterbildung ist hier für die Menschen besonders wichtig“, sagt Lars Hahn vom Verein Weiterbildung im Revier e.V. (W.I.R), einer der Initiatoren der 1. Digitalen Weiterbildungsmesse Ruhr. „Das Ruhrgebiet steht schon lange für Strukturwandel in der Arbeitswelt, für Dynamik am Arbeitsmarkt und die Transformation vieler Berufsbilder in den Unternehmen und Betrieben. Durch Qualifizierung können die Menschen von den vielen neuen beruflichen Chancen profitieren, die auch hier entstehen. Sie bringt ganz konkret den neuen Job mit guter Aussicht. Deshalb haben sich die Anbieter von Weiterbildung hier eng in Netzwerken zusammengetan. Wir kollaborieren, statt uns Konkurrenz zu machen. Wir freuen uns sehr darauf, dass wir jetzt auch gemeinsam mit den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern der Region sowie dem Veranstalter Jobwoche.de die erste digitale Messe für das gesamte Ruhrgebiet anbieten können.

Die Messe findet vollständig in digitaler Form statt. Neben der Möglichkeit zum Videochat können auch Informationen der teilnehmenden Bildungsanbieter heruntergeladen werden. Die Agenturen für Arbeit bieten im live-Videochat Beratung an. Hier ist es auch möglich, zeitnahe Beratungstermine auszumachen, um vertieft über Angebote und Fördermöglichkeiten zu sprechen, für die sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer interessieren.

Eine Registrierung und Anmeldung ist nicht notwendig. Besucherinnen und Besucher der digitalen Messe können sich einfach aus dem Büro oder von zu Hause über den Link www.webmessen.de/weiterbildungsmesse-ruhr zuschalten.