Digitales Lernen und Arbeiten fördern

Land fördert Berufskolleg Ostvest mit einer Million Euro

DATTELN. Die Digitalisierung weiter ausbauen – mit diesem Ziel fördert das Wirtschaftsministerium des Landes NRW derzeit Berufskollegs im ganzen Land. Davon profitiert auch das Berufskolleg Ostvest, für das am Dienstag der Stellvertretende Landrat Harald Nübel sowie Schulleiterin Juliane Brüggemann den Förderbescheid über eine Million Euro entgegen nahmen. „An unseren Berufskollegs wird hervorragende Arbeit geleistet. Entgegen früherer Prognosen haben wir steigende Schülerzahlen, was vor allem an der hohen Qualität der Ausbildung liegt. Durch die Förderung kann das Berufskolleg Ostvest weitere hochmoderne Geräte anschaffen und die Schüler optimal auf die Berufsanforderungen von morgen vorbereiten“, sagt Landrat Cay Süberkrüb.

Schulleiterin Juliane Brüggemann greift den Faden auf: „Durch die weitere Technisierung kann an unserer Schule auf Augenhöhe mit den Ausbildungsbetrieben unterrichtet und ausgebildet werden. Wir investieren u. a. in eine SmartFactory im Elektrolabor, schaffen verschiedene hochmoderne CNC-Maschinen an, versorgen den Bereich der Fahrzeugtechnik mit aktueller Hybridtechnologie  und ermöglichen im Automatisierungslabor die Simulation einer vernetzten Produktion. Mit dieser modernisierten Ausstattung können wir uns im Kreis Recklinghausen und im Land Nordrhein-Westfalen wirklich sehen lassen.“

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „Mit den Maßnahmen zur Aus- und Fortbildung von Arbeitskräften bekennt sich das Land klar zum dualen System der beruflichen Bildung, das eine tragende Säule zur Fachkräftesicherung in NRW darstellt.“ Harald Nübel nahm für den Schulträger Kreis Recklinghausen den Bescheid entgegen: „Ich freue mich, dass das Land die gute Arbeit vor Ort anerkennt und unterstützt. Jeder Euro, den wir in Bildung investieren, ist gut angelegt.“

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat am Dienstag Zuwendungsbescheide in einer Gesamthöhe von 8,2 Millionen Euro für die technische Ausstattung von insgesamt zehn Berufskollegs in Bielefeld, im Kreis Herford und im Kreis Recklinghausen überreicht. Das Land investiert gemeinsam mit den Projektträgern unter anderem in die Anschaffung neuer Maschinen und Anlagen. Einen Schwerpunkt bilden dabei Ausstattungen in den gewerblich-technischen Bereichen wie der Elektrotechnik, IT-Technik, CNC-Technik und KFZ-Technik. Um Digitales Lernen und Arbeiten zu fördern, sollen Lernwerkstätten und Digitallabore eingerichtet werden.

Quelle: Pressemitteilung Kreis Recklinghausen vom 03. Mai 2017