vlnr.: Prof. Michael Dröscher, Joachim Pieper. Foto: Evonik

ChemSite beruft neues Vorstandsmitglied

Joachim Pieper löst Dr. Karl-Heinz Walter ab

MARL. Neuer Kopf im Führungsstab von ChemSite: In der heutigen Beiratssitzung ist Joachim Pieper, Geschäftsführer der INEOS Phenol GmbH in Gladbeck, in den ChemSite-Vorstand berufen worden. Er übernimmt damit das Amt von Dr, Karl-Heinz Walter, ehemaliger Geschäftsführer der SABIC Polyolefine GmbH, der seine Funktion als Vorstandsmitglied nach mehr als zweieinhalb Jahren abgibt. Doch nicht nur personell tut sich etwas: Anfang 2016 werden die Ergebnisse der ChemSite-Studie zur Chemielogistik im Ruhrgebiet veröffentlicht, die Aufschlüsse über die Stärken und Schwächen sowie Chancen und Herausforderungen für die Region geben sollen.

Der Vorstand von ChemSite setzt sich damit ab sofort aus folgenden Mitgliedern zusammen: Prof. Dr. Michael Dröscher, Manager Chemie.NRW, Prof. Dr. Walter Tötsch, Evonik Technology & Infrastructure GmbH, und Joachim Pieper, Geschäftsführer INEOS Phenol GmbH:

Wir freuen uns sehr, dass Joachim Pieper ab sofort seine Erfahrungen in den ChemSite-Vorstand einbringt und bedanken uns herzlich bei Dr. Karl-Heinz Walter für die gute und konstruktive Zusammenarbeit

erklärte Prof. Dr. Michael Dröscher, Sprecher des Vorstandes der ChemSite-Initiative.

Die ChemSite-Studie zur Chemielogistik steht kurz vor dem Abschluss – die umfangreichen Ergebnisse können bereits Anfang 2016 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Untersuchung befasst sich mit der Zukunft der Chemielogistik im Ruhrgebiet. Eine zentrale These: Das Ruhrgebiet besitzt viel Potential als Chemie-Region. Dieses Potential könnte durch Kooperationsprojekte zwischen der Chemie-Industrie, der Chemie-Logistik, den Chemiestandorten und der Kommune noch besser ausgeschöpft werden. „Ein bedeutendes Ziel der Studie ist die Erhöhung der Attraktivität des Ruhrgebiets als Chemie-Standort. Darüber hinaus soll mehr Transparenz über die Chemielogistik als bedeutendes Thema der chemischen Industrie geschaffen werden,“ so Bernd Groß, Projektleiter ChemSite bei der WiN Emscher-Lippe GmbH.

 

Weitere Informationen zu ChemSite finden Sie hier.