Bildungsscheck NRW

Berufliche Weiterbildung für Betriebe und Beschäftigte


Die technologische und demografische Entwicklung erfordert auch in kleinen und mittleren Unternehmen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit wird berufliche Weiterbildung immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor und sollte auf der Agenda eines jeden Betriebes stehen. Mit dem Bildungsscheck NRW können kleine und mittlere Betriebe, Beschäftigte und Berufsrückkehrer_innen eine Förderung für ihre Weiterbildung erhalten, die der beruflichen Qualifizierung dient und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermittelt.

Die Förderung können Betriebe für ihre Mitarbeiter_innen (betrieblicher Bildungsscheck) oder Beschäftige selbst aber auch Berufsrückerer_innen (individueller Bildungsscheck) beantragen.

Die Regionalagentur Emscher-Lippe ist eine von mehr als 20 zugelassenen Beratungsstellen in der Region, die Unternehmen und Beschäftigte berät und betriebliche Bildungsschecks vergibt. Zudem koordiniert sie den Erfahrungsaustausch der Beratungsstellen.

Viele dieser Beratungsstellen sind auch für das Bundesprogramm Bildungsprämie zugelassen, das ebenfalls berufliche Weiterbildungen – z.B. auch für Selbstständige – fördert. Sie nehmen Anfragen gerne entgegen.

Nach der Anmeldung zur Fortbildung wird der Scheck zur Verrechnung beim Weiterbildungsanbieter eingereicht.

Individueller Bildungsscheck


Die individuelle Förderung richtet sich an Beschäftigte und Selbständige.

Folgende Eckpunkte sind wichtig:

  • zu versteuerndes Jahreseinkommen von max. 40.000,- EUR, bei gemeinsam Veranlagten max. 80.000,- EUR
  • pro Kalenderjahr kann ein Bildungsscheck in Anspruch genommen werden
  • Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR

Betrieblicher Bildungsscheck


Beim betrieblichen Zugang erhalten Betriebe mit max. 249 Beschäftigten eine Förderung und tragen den Eigenanteil.

Folgende Eckpunkte sind wichtig:

  • pro Betrieb bis zu zehn Bildungsschecks im Kalenderjahr
  • Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR

Ansprechpartner


Marita Frank

Ingo Orzeczek

Weitere Informationen


Unterstützung


Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds