AGBs für Aussteller

1. Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular unter https://www.emscher-lippe.de/anmeldung_aussteller_referenten/ unter Anerkennung der hier genannten Ausstellungsbedingungen. Vom Aussteller gewünschte Bedingungen, Vorbehalte, Platzwünsche können nur als Wunsch berücksichtigt werden. Mündliche Vereinbarungen sind nur dann gültig, wenn sie vom Veranstalter schriftlich bestätigt wurden. Die Auswahl der Aussteller erfolgt nach sachlichen Auswahlkriterien durch den Veranstalter.

2. Zulassung und Bestätigung:

Über die Zulassung entscheidet der Veranstalter. Von der Abgabe der Anmeldung kann kein Anspruch auf Zulassung zur Ausstellung abgeleitet werden. Anmeldungen werden erst nach erfolgter schriftlicher Bestätigung durch den Veranstalter gültig. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Zulassung. Ohne Genehmigung des Veranstalters ist eine, auch teilweise, Standüberlassung an Dritte, sowie Werbung für Dritte nicht gestattet. Die Standzuteilung erfolgt durch die Veranstalterin nach Gesichtspunkten, die durch das Veranstaltungsthema vorgegeben sind. Das Eingangsdatum der Anmeldung ist nicht maßgebend. Besondere Wünsche des Ausstellers werden nach Möglichkeit berücksichtigt.

3. Standausstattung:

Der Veranstalter stellt dem Aussteller die in der Anmeldung bestellte Bodenfläche zur Verfügung. Der konkrete Standort wird dem Aussteller rechtzeitig übersandt. Der Veranstalter teilt die Stellplätze nach freiem Ermessen zu. Die Standzuteilung erfolgt durch den Veranstalter nach ausstellungsspezifischen Gesichtspunkten bzw. infrastrukturellen Gegebenheiten. Der Veranstalter kann, wenn es die Umstände zwingend erfordern, unter Darlegung der Gründe – abweichend von der Zulassung einen Platz in anderer Lage zuweisen oder die Standgröße geringfügig verändern. Aus technischen Gründen kann es zu einer Beschränkung des zugeteilten Standes kommen. Die Ausstattung des Standes ist Sache des Ausstellers. Optische und akustische Werbemittel dürfen die Nachbarstände nicht beeinträchtigen. Im Zweifelsfall liegt die Entscheidung beim Veranstalter.

4. Teilnahme-/Standgebühren:

Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird keine Standmiete erhoben.

5. Rücktritt / Kündigung:

Bis zur Bestätigung der Anmeldung durch den Veranstalter ist der Rücktritt von der Anmeldung jederzeit in schriftlicher Form möglich.

6. Bei Absage oder Ausfall:

Der Veranstalter ist berechtigt, die Messe zu verschieben, zu verkürzen, zu verändern, zeitweise oder ganz zu schließen. Ansprüche auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.

7. Veranstaltungsort und -zeit:

Die Veranstaltung beginnt offiziell am Donnerstag, 19.03.2020 um 11.30 Uhr um endet offiziell um 15.00 Uhr. Ort der Veranstaltung ist das Vestische Cultur- & Congresszentrums Recklinghausen, Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen. Jeder Aussteller hat darauf zu achten, dass sein Stand in der Zeit von 10.00 – 16:00 Uhr aufgebaut und besetzt ist. Die Dekoration und Präsentation des Standes liegt in der Verantwortung des Ausstellers, lediglich das im Vertrag bestellte Equipment wird vom Veranstalter gestellt.

8. Standbeaufsichtigung:

Während der Gesamtdauer der Veranstaltung ist der Aussteller verpflichtet auf seine Ausstellungsware und auf seine privaten Dinge selbst zu achten.

9. Messeende und Abbau:

Ab 16:30 Uhr darf jeder Aussteller seinen Stand wieder abbauen. Erst zu dieser Zeit ist das Befahren des Messegeländes mit dem PKW zum Einladen der mitgebrachten Produkte und Materialien gestattet. Müll und Unrat hat jeder Aussteller selbst zu entsorgen.

10. Versicherung, Haftung, Genehmigung:

Eigene Versicherung gegen die üblichen versicherungsfähigen Gefahren des Auf- und Abbaus, der Personenschäden, des Transportes und der Diebstähle am Stand einschließlich jeder Haftpflicht, ist Voraussetzung jeder Teilnahme und Pflicht aller anmeldenden Aussteller, zugleich auch für alle von ihnen beauftragten Personen. Die Aussteller sind verpflichtet, an ihren ausgestellten Apparaten, Geräten usw. Schutzvorschriften anzubringen, die den berufsgenossenschaftlichen Unfallvorschriften entsprechen. Der Aussteller erkennt es an, dass keinerlei Schadensansprüche gegen den Veranstalter oder den Platzeigner zulässig sind. Für alle Beschädigungen an Platz und Haus haftet jeweils der Aussteller, auch für die von ihm beauftragten Personen. Der Aussteller ist dafür verantwortlich, dass die für seine und für die Tätigkeit seiner Beauftragten auf den Stand erforderlichen Genehmigungen vorhanden sind und die geltenden Vorschriften eingehalten werden.

11. Schriftformklausel:

Alle zusätzlichen Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

12. Salvatorische Klausel:

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen AGB unberührt.