Blog „Gemeinsam ideenreich durch die Krise“

Die Corona-Krise trifft viele Unternehmen hart. Doch wenn die regionale Wirtschaft in der aktuellen Situation zusammenhält, kann sie vielfach gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Lassen Sie uns unser Wissen miteinander teilen und voneinander lernen!
Mit welchen digitalen Innovationen bringen Sie Ihr Unternehmen gerade durch die Krise? Seien Sie eine Inspiration und Hilfe für andere und zeigen Sie Ihr Know-how im Bereich der Digitalisierung auf dem Blog „Gemeinsam ideenreich durch die Krise“ der SMART REGION Emscher-Lippe.

Alle Infos zur Teilnahme unter:  https://smartregion.emscher-lippe.de/wir-machen-weiter-machen-sie-mit/

Webinarreihe des Prosperkollegs

Die aktuelle Situation, hervorgerufen durch die Coronapandemie, stellt Unternehmen, Start-Ups, aber auch Projekte und Institutionen vor substantielle Herausforderungen. Als Prosperkolleg möchten wir den Unternehmen der Region dennoch die Möglichkeit geben, den Gedanken der Zirkulären Wertschöpfung kennenzulernen und zu intensivieren.

Dafür haben wir für die kommenden Wochen eine virtuelle Webinarreihe aufgesetzt.

Wir geben Impulse zu aktuellen Fragen und setzen sie in Bezug zu den großen Fragen der Transformation hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Wir möchten Methodiken vermitteln, die Sie gerade jetzt im Unternehmen anwenden können. Und wir möchten auch den Vernetzungsgedanken weiterleben, denn wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam auch Antworten auf die aktuellen Herausforderungen finden.

Unterstützt werden wir dabei von bundesweit agierenden und arbeitenden Expert*innen und Coaches.

Hier finden Sie eine Beschreibung der einzelnen Webinare >>

Sie haben die Möglichkeit sich für ausgewählte oder alle Webinare anzumelden. Nutzen Sie dazu das unten angegebene Formular oder schreiben Sie uns eine Mail an prosperkolleg@emscher-lippe.de. Sie erhalten im Anschluss die Zugangsdaten zum Webinar. Für die Durchführung der Webinare nutzen wir Zoom, welches Sie über jeden Webbrowser, Desktopapp, Apps für iOS und Android sowie Telefon nutzen können. Eine gesonderte Registrierung ist nicht notwendig.

[gravityform id=”49″ title=”true” description=”true”]

Bitte beachten Sie, dass die Webinare zunächst auf 20 Teilnehmer begrenzt sind.

Reihe „Wir im Vest – Unterstützung für Unternehmen“ startet

Fachleute stehen im Live-Stream Rede und Antwort

Ab Montag, 6. April, greifen Experten aktuelle Themen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen und Soloselbstständige im Kreis Recklinghausen auf. Live gesendet werden zunächst fünf interaktive Gesprächsrunden über die Facebook-Seite der Kreisverwaltung.

Das Corona-Virus hat das Leben und die Unternehmenswelt drastisch verändert: Geschäfte mussten schließen, Kunden können lokal nicht oder nur eingeschränkt bedient werden, die Umsätze sind von einem Tag auf den anderen eingebrochen. Mit dieser Situation umzugehen, stellt alle Betroffenen vor enorme und auch existentielle Herausforderungen.

Um eine weitere Möglichkeit der Beratung und Hilfestellung für Unternehmen zu bieten, die auch ohne den persönlichen Kontakt funktioniert, haben sich die Wirtschaftsförderung, das Startercenter, das Jobcenter, die Agentur für Arbeit, die WIN Emscher-Lippe, Kammern und Kreditinstitute zusammengetan. Per Live-Stream stehen die Experten in der Reihe „Wir im Vest – Unterstützung für Unternehmen“ auf dem Social-Media-Kanal Facebook zu verschiedenen Themenschwerpunkten bereit, geben Informationen und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Dass der Bedarf an Beratung und Hilfestellungen, vor allem in Bezug auf finanzielle Hilfen für unterschiedliche Lebenslagen eines Unternehmers, extrem gestiegen ist, weiß Dr. Uta Willim, Leiterin des Fachdienstes Wirtschaft des Kreises Recklinghausen. Zwar seien viele wichtige Informationen auch online abrufbar, fast alles ändere sich jedoch sehr schnell wieder. „Wir möchten die Berater in den Kommunen unterstützen, indem wir den Unternehmerinnen und Unternehmern im Kreis aktuelle Informationen zu Themen wie Liquiditätshilfen, Kurzarbeitergeld, Beratungsprogrammen oder Grundsicherung liefern“, erklärt Willim.

Gestartet wird die Video-Reihe mit einem kurzen Videoclip am Freitagnachmittag, 3. April. In diesem stellen sich die Beteiligten aus der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter, den Kammern und Kreditinstituten vor. Anschließend haben Interessierte und Unternehmer die Möglichkeit, Fragen für die folgenden Live-Videos einzureichen. Diese Themen sind für die ersten fünf Live-Videos geplant: Sofort- und Liquiditätshilfen, Kurzarbeitergeld, Grundsicherung und Arbeitslosengeld für Soloselbstständige, Handwerk und Arbeitnehmerüberlassung und -vermittlung.

Die Videos starten jeweils um 13 Uhr auf der Facebook-Seite des Kreises Recklinghausen unter www.facebook.com/kreisverwaltung.re. Im Nachgang stehen sie dort sowie auf der Internetseite der Kreisverwaltung zu Verfügung.

Fragen zu den einzelnen Themen können vor dem jeweiligen Sendetermin per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@kreis-re.de gesendet werden.

Die Sendetermine im Überblick:
Montag, 6. April: Soforthilfen, Liquiditätshilfen
Dienstag, 7. April: Kurzarbeitergeld
Mittwoch, 8.April: Grundsicherung, ALG II für Soloselbstständige
Donnerstag, 9. April: Fragen aus dem Handwerksbereich und Möglichkeiten der Finanzierung von Beratungen
Dienstag, 14. April: Arbeitnehmerüberlassung und -vermittlung



Pressekontakt: Öffentlichkeitsarbeit, Lena Heimers, Telefon: 02361/53-4712, E-Mail: l.heimers@kreis-re.de

Aktuelles zur Projektarbeit in Zeiten der Corona-Krise

Auch in der vom Corona-Virus geprägten Zeit wird weiter fleißig am Serviceportal Emscher-Lippe gearbeitet. Dies geschieht größtenteils aus dem Homeoffice heraus, was zeigt, dass die Digitalisierung in Teilen bereits sehr gut funktioniert und der interkommunale Austausch auch auf diesem Wege reibungslos stattfinden kann.Die Testversionen des Serviceportals für die First Mover (die Städte Bottrop, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen, Recklinghausen und Waltrop) zeigen bereits, dass die technische Entwicklung Fahrt aufnimmt! Die kommunalen Rechenzentren und der technische Dienstleister, die SIT GmbH aus Hemer, sind im permanenten Austausch und arbeiten an der inhaltlichen Ausgestaltung und an funktionalen Verbesserungen.Sowohl die Umsetzung des Online-Zugangs-Gesetzes (OZG) als auch die krisenbedingte Dynamik der aktuellen Lage verdeutlichen, dass der Digitalisierung der Unternehmen und der Verwaltungen eine Schlüsselrolle zukommen wird. Das Serviceportal Emscher-Lippe schafft diesbezüglich Strukturen, die es gilt schnell für alle Kommunen zu realisieren und nachhaltig zu verstetigen.Die regionale Wirtschaftsförderung ist in Gesprächen mit dem Land und der Bezirksregierung über eine Verlängerung des Projektes, kann diese aber im Moment nicht garantieren. Die WiN strebt aber ausdrücklich an, dass der Digitalisierung der gesamten Emscher-Lippe-Region auch zukünftig eine bedeutende Rolle zukommen soll.

ESF Förderrichtlinie 2014 – 2020

Die ESF Förderrichtlinie 2014-2020 ist in der geänderten Fassung am 01. April 2020 veröffentlicht worden.

Um zu den Förderrichtlinien zu gelangen, bitte hier klicken.