regio iT! erhält Zuschlag zur Erstellung eines Realisierungskonzeptes

Serviceportal Wirtschaft soll aufgebaut werden

Auf Ihrer Sitzung am 11. Oktober 2018 hat die Jury zur Vergabe des Realisierungskonzeptes im Projekt „Serviceportal Wirtschaft Emscher-Lippe“ entschieden, dass die regio iT gesellschaft für Informationstechnologie mbh (regio iT) den Zuschlag erhält.

Auf Grundlage der im Handlungskonzept „E-Government-to-Business für die Emscher-Lippe-Region“ beschriebenen Empfehlungen und Maßnahmen, wurde die entsprechende Ausschreibung vorgenommen. Das Realisierungskonzept ist ein Organisations- und IT-Fachkonzept, das die relevanten Prozesse und Daten und deren Verarbeitung beschreibt. Es muss eine konkrete Aufwandsschätzung für die Realisierung des Serviceportals enthalten. Dieses Konzept bildet die Basis für die nachfolgenden Phasen der organisatorischen und technischen Umsetzung.
Unterstützung erhält die regio iT von allen Verwaltungen der Gebietskörperschaften der Emscher-Lippe-Region, den IT-Dienstleistern GKD Recklinghausen, gkd-el und dem KRZN, sowie der WiN als regionalem Projektkoordinator. Die Gesamtprojektleitung obliegt als Antragsteller der GKD Recklinghausen.
Die regio iT wird ihre Arbeit am 01. Dezember 2018 aufnehmen und hat dann ein halbes Jahr Zeit das Realisierungskonzept zu erstellen.