Potentialberatung

Förderangebot unterstützt Betriebe bei der Gestaltung der Arbeitswelt von morgen

Die Potentialberatung fördert kleine und mittlere Unternehmen mit einem Zuschuss von 50 Prozent – bis zu 500 Euro – je Beratungstag für eine private Unternehmensberatung. Sie stärkt damit die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Weg der Modernisierung und Veränderung der Arbeitswelt.

Potentiale ausloten

Demografischer Wandel, krankheitsbedingte Engpässe, Fachkräftegewinnung oder Digitalisierung der Arbeit – die Anforderungen an Unternehmen sind immens. In immer kürzeren Abständen müssen Betriebe Chancen und Risiken erkennen und flexibel auf Veränderungen reagieren. Doch im betrieblichen Alltag fehlt häufig die Zeit für die Entwicklung von Modernisierungsmaßnahmen und Unternehmensstrategien.

Hier bietet das Land NRW mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds Hilfestellung durch die Potentialberatung. Beginnend mit einer Stärken- und Schwächenanalyse des Unternehmens werden Potentiale ausgelotet und gemeinsam mit den Beschäftigten Maßnahmen für die Zukunftssicherung des Unternehmens entwickelt. Mit professioneller Begleitung durch eine Unternehmensberatung werden anschließend Handlungsziele definiert, konkrete Maßnahmen festgelegt und erste Umsetzungsschritte begleitet. Das Beratungsunternehmen kann frei gewählt werden.

Inhaltlich muss sich die Potentialberatung an mindestens einem der folgenden Themen orientieren:

  • Arbeitsorganisation
  • Kompetenzentwicklung
  • Demografischer Wandel
  • Digitalisierung
  • Gesundheit
Förderkonditionen

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Beratungsförderung zu erhalten. Der Betrieb muss:

  • mindestens 10 und weniger als 250 Beschäftigte haben,
  • älter als zwei Jahre sein,
  • seinen Sitz und seine Arbeitsstätte in NRW haben und
  • wenn eine betriebliche Interessenvertretung vorhanden ist, muss deren Einverständnis eingeholt werden.

Gefördert werden bis zu zehn Beratungstage mit 50 % der Beratungskosten – max. 500 Euro –  pro Beratungstag.

Für Betriebe mit weniger als 10 Beschäftigten steht das Programm unternehmensWert:Mensch zur Verfügung.

Das Verfahren

Die Regionalagentur Emscher-Lippe ist eine von fünf Beratungsstellen in der Emscher-Lippe-Region, die eine kostenlose Erstberatung durchführt und Beratungsschecks ausstellt. Nach Ausstellung des Beratungsschecks kann das Unternehmen sofort mit der Potentialberatung beginnen. Die Beratungsstellen helfen auch bei der Antragstellung und den Formalitäten.

Praxisbeispiel

Mit den Großen mithalten – Potentialberatung bei der Gockeln GmbH, Herten

Seit 1986 ist Michael Gockeln Geschäftsführer der Gockeln GmbH, die sich auf den Bereich Kälte – Klima – Energie spezialisiert hat. Obwohl der Betrieb seit 1986 kontinuierlich gewachsen ist, wollte Michael Gockeln mehr: „Ich wollte den Betrieb weiterbringen und fit für die Zukunft machen.“

Ansprechpartnerin bei der Regionalagentur

Marita Frank

Downloads

Leitfaden für Unternehmen

Flyer Potentialberatung herunterladen o. bestellen

 

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds