Fachkräfteprogramm

Zukunft sichern – Potentiale nutzen

Der Fachkräftebedarf ist in Nordrhein-Westfalen regional- und branchenspezifisch unterschiedlich ausgeprägt. Auch in der Emscher-Lippe-Region mit seiner hohen Arbeitslosenquote besteht bereits jetzt ein spürbarer Bedarf z.B. in der Alten- und Krankenpflege, im Gesundheitsbereich sowie in den Berufen der Bau- und Gebäudetechnik.

Fachkräfteprogramm fördert Projekte

Um dem zukünftigen Fachkräfterückgang zu begegnen und Fachkräftelücken zu schließen müssen Unternehmen sich wappnen und rechtzeitig Maßnahmen ergreifen. Dazu hat das Land NRW im Rahmen der Programme des ESF und EFRE den Fachkräfteaufruf NRW gestartet. Mit Fördergeldern in Höhe von 50 % der notwendigen Kosten werden Projekte unterstützt, die Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und vorhandene Potentiale stärken und weiterentwickeln.

Dabei können unterschiedliche Handlungsfelder fokussiert werden:

  • Förderung von Zielgruppen (z.B. un- und angelernte Arbeitskräfte, Studienabbrecher_innen, Menschen mit Migrationshintergrund),
  • Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Verringerung von Ausbildungsabbrüchen oder
  • die Berücksichtigung des technologischen Wandels mit dem Schwerpunkt der Digitalisierung.
Handlungsplan der Emscher-Lippe-Region

In der Emscher-Lippe-Region haben die Akteure der Region in 2012 einen strategischen Handlungsplan erarbeitet, der in 2015 aktualisiert wurde. Er dient als Grundlage für die Einreichung von Projektvorhaben.

Die Regionalagentur Emscher-Lippe berät interessierte Unternehmen und wirtschaftsnahe Akteure zu ihren Projektideen. Darüber hinaus wird gemeinsam mit der zuständigen Bezirksregierung eine förderrechtliche Einschätzung vorgenommen. Anschließend muss ein Bewerbungsbogen mit aussagekräftigem Finanzierungsplan erarbeitet werden und die Regionalagentur holt eine regionale Stellungnahme des Facharbeitskreises Arbeit und Qualifizierung ein.

Bewerbungen kann die Regionalagentur zu folgenden Stichtagen beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales einreichen:

30.09.2017, 31.01.2018, 31.05.2018, 30.09.2018 (Die regionale Stellungnahme muss zu diesem Zeitpunkt bereits vorliegen).

Fachkräfteprojekt in der Emscher-Lippe-Region

Im Fachkräfteprojekt „Gute Arbeit – Gute Pflege“ zeigen Beschäftigte und Unternehmen ambulanter und stationärer Pflegedienste auf, dass es gute Arbeitsbedingungen in der Pflege gibt.

esf_in_nrw

Ansprechpartnerin bei der Regionalagentur

Marita Frank

Weitere Informationen

Strategischer Handlungsplan der Emscher-Lippe-Region

Ergänzungen zum Handlungsplan 2015

Fachkräfteprogramm NRW

Daten und Projektbeispiele

Flyer herunterladen o. bestellen

 

 

 

 

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds